„Eine große Aufgabe des Lebens ist es, 
dass wir lernen müssen Abschied zu nehmen!“

Verfasser unbekannt

Der persönliche Abschied

Das Sterben ist eine sehr persönliche Erfahrung. Viele Menschen versuchen, dieses Thema aus ihrem Leben zu verdrängen, bis sie durch den Tod einer nahestehenden Person selbst betroffen sind. In kurzer Zeit müssen Formalitäten geregelt und Entscheidungen getroffen werden. Die Hinterbliebenen müssen funktionieren und der Abschied bleibt auf der Strecke. Der Tod kommt oft plötzlich und dadurch bleibt so manches Wort ungesagt und die Trauernden wissen nicht, wohin mit ihrem Schmerz.

Ein persönlicher Abschied am offenen oder geschlossenen Sarg, je nach Wunsch der Angehörigen, ermöglicht das Begreifen des Todes. Was möchten Sie dem Verstorbenen noch sagen? Möchten Sie ihm einen Brief oder Gegenstand für die letzte Reise in den Sarg legen? Die letzte Begegnung mit dem Verstorbenen als Abschiedsritual ist kein leichter Gang, dafür aber eine sehr tröstliche Erfahrung, die im Trauerprozess von großer Bedeutung ist.

Wir bieten Ihnen in unserem hauseigenen Abschiedsraum die Möglichkeit der Aufbahrung, so lange, wie es sich für Sie angemessen und stimmig anfühlt. Hören Sie auf Ihr Gefühl!

Die individuelle Trauerfeier

Eine Trauerfeier kann so individuell gestaltet werden wie das Leben des Verstorbenen selbst. Unsere hauseigene Trauerhalle mit 45 Sitzplätzen wird nach Ihren Wünschen dekoriert. Sargschmuck und Kränze, eine Fotografie des Verstorbenen und die passende Musik sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre, an die sich die Gäste gerne zurückerinnern. Wir beraten Sie bei der Wahl von Dienstleistern wie den Musikern oder dem Floristen.

Ein kirchlicher oder weltlicher Redner gibt der Trauerfeier einen angemessenen Rahmen, in dem er Geschichten und Erinnerungen wieder aufleben lässt. Selbstverständlich können Sie auch selbst das Wort ergreifen und die Trauerfeier individuell gestalten, wenn Sie das wünschen:

  • Rockmusik in der Trauerhalle - weil der Verstorbene diese Musik liebte
  • Das Bemalen des Sarges - von den Kindern und Enkelkindern als besonderes Abschiedsritual
  • Ein Sekt im Anschluss – weil die Großmutter zu besonderen Anlässen immer ein Gläschen servierte
  • Motorengeräusch des Motorrades – zum Abschied eines Bikers

Es gibt keine Vorschriften oder Grenzen. Wir unterstützen Sie bei der persönlichen Gestaltung des Abschieds.